Idaria PVE Cluster

7 Days to Die Server Einstellungen

Auf dieser Seite findest du alle Spieleinstellungen und die genutzten Erweiterungen für den 7 Days to Die Server von Idaria.

Die allgemeinen 7 Days to Die Spieleinstellungen auf Idaria

  • Spieler XP x3
  • Spielschwierigkeit Stufe 3
  • Kartengröße 8192
  • Kartenname East Tausa County
  • Maximal 25.000 Strukturen pro Karte pro Stamm
  • Spieler Blockschaden 120%
  • AI Blockschaden 90%
  • AI Bloodmoon Blockschaden 100%
  • Tageszeitlänge (Realzeit) 60 Minuten
  • Nacht (Realzeit) 18 Minuten
  • Der Spieler dropt sein Inventar beim Tod als Rucksack
  • PVE Modus
  • Airdrop alle 3 ingame Tage
  • Blutmond alle 7 ingame Tage
  • Loot erneuert sich alle 10 ingame Tage
  • XP sharing unter alliierten Spielern auf 1000 Meter

Die 7 Days to Die Mods auf Idaria

Nachfolgend findest du alle Mods einzelnd aufgelistet die wir für unseren 7 Days to Die Server nutzen. Die meisten sind serverseitig und du brauchst diese nicht herunterladen.
Folgende Mods solltest du auch in deinem eigenen 7 Days to Die Spieleordner installieren:


Wie du die Mods in deiner 7DTD Installation hinzufügst wird hier erklärt.

Den Idaria 7 Days to Die Server Unterstützen

Du spielst gerne auf unserem 7 Days to Die Server und möchtest diesen gerne Unterstützen?

Unser 7DTD Server bietet keinerlei Optionen um ingame Items, Booster oder ähnliches zu kaufen womit du den Server zu Unterstützen könntest und eine Gegenleistung von uns erhalten würdest.
Da so ein 7DTD Spiel trotzdem Ressourcen von unserem Server verbraucht freut es uns um so mehr wenn wir Unterstützer haben die uns mit einem kleinen Beitrag unterstützen möchten!

Mehr zu der Unterstützungsmöglichkeit findest du hier


Die Hardware von Idaria

Für den technisch interessierten stellen wir hier einmal unseren Server vor.

  • Intel Xeon Gold 6216 - 12x 2,6Ghz im Basistakt (bis 3,7Ghz im Turbo)
  • 192GB DDR4 ECC RAM mit 2666Mhz
  • 2x 1TB P4510 NVMe M2 SSDs im Raidverbund
  • 1 Gigabit Serveranbindung in einem großen Rechenzentrum
  • Windows Server 2019 als OS Plattform